FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014

OBERLIGA

SAISONFINALE AM VOGELGESANG

Im letzten Oberliga-Heimspiel der Saison will Optik am Sonntag gegen den CFC Hertha 06 den zwölften Heimsieg in Folge feiern.

Zum letzten Heimspiel der Saison erwartet der FSV Optik am Sonntag den Charlottenburger Fußball-Club Hertha 06. Der Name ist ein wenig irreführend, denn neben dem Fußball gibt es noch weitere Sparten. Die Tischtennisabteilung spielte von 1993 bis 95 sogar in der Bundesliga. Die Fußballer waren meist unterklassig. Erst ab 2004 ging es aufwärts, 2014 gelang der Aufstieg in die Berlin-Liga und im Jahr darauf als Zweitplatzierter der direkte Durchmarsch in die Oberliga Nordost.

Mit dem Rathenower Fußball machten unsere Gäste schon vor gut 90 Jahren erstmals Bekanntschaft, damals allerdings mit unserem Rivalen Rathenower BC. Das älteste Duell mit Optik (also mit dem Vorgänger SV 06) datiert aus der Saison 1927/28. In der Kreisliga West, der sowohl Berliner, als auch brandenburgische Vereine angehörten, wurde Rathenow Sechster, der CFC musste mit nur fünf Punkten absteigen. 1929/30 und 1935/36 fanden sich beide ebenfalls in der selben Staffel wieder.

Im Hinspiel dieser Saison kam Optik nur zu einem 1:1. Die Führung von Emre Turan aus der 75. Minute konnte Ergün Cakir, der mit bislang acht Toren beste Schütze der Hauptstädter, drei Minuten vor dem Ende ausgleichen.

In den letzten Wochen gab es zwar einige personelle Probleme beim CFC, aber der Klassenerhalt ist bereits gesichert, und dass die Jungs alle Fußball spielen können, haben sie im Hinspiel gezeigt. So heißt es am Sonntag, volle Konzentration auf und bedingungslose Unterstützung neben dem Platz.

Eine Personaländerung muss es geben - Marc Langner darf nach der Gelb-Roten Karte in Wismar nicht mitwirken. Dafür ist aber Jerome Leroy wieder spielberechtigt. Alles andere wird sich wohl erst nach dem Abschlusstraining entscheiden.

Entscheiden werden sich, so hoffen Mannschaft und Verantwortliche, viele Rathenower Fußballfans für einen Besuch am Vogelgesang. Zum Ende einer tollen Saison hat es sich das Team verdient, noch einmal richtig angefeuert zu werden. Und noch ist ja alles möglich. Die Partie beginnt am Sonntag, wie die anderen sieben Oberligaspiele auch, um 14 Uhr.

Um sich möglichst wettkampfnah auch auf das allerletzte Spiel in Schöneiche vorzubereiten, wurde für den kommenden Dienstag noch ein Test vereinbart. Ab 18 Uhr gastiert die International United Soccer Academy am Vogelgesang.