FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

OBERLIGA

ZUGANG FÜR DIE DEFENSIVE

Im Testspiel gegen den Berliner AK stand auch Neuzugang Patrick Baudis über 90 Minuten auf dem Platz.

Foto: Kay Harzmann

Der 20-jährige, 1,93 m große Abwehrrecke stand zuletzt in Diensten von Germania Halberstadt, wo er allerdings nur zu wenigen Kurzeinsätzen kam. Über Regionalligaerfahrung verfügt Patrick jedoch aus dem Jahr zuvor. Bei Budissa Bautzen, wo er nach Durchlaufen der Nachwuchsabteilung des 1. FC Magdeburg angeheuert hatte, fiel vor allem die universelle Einsatzmöglichkeit auf. Von Innenverteidiger bis Rechtsaußen - Baudis kann so einiges. Am Samstag stand er die gesamten 90 Minuten als Sechser auf dem Platz, agierte meist unauffällig, aber recht ballsicher.

Patrick, was gab den Ausschlag für deinen Wechsel zum FSV Optik?

Mir wurde in Halberstadt in offenen Gesprächen mitgeteilt, dass es schwer für mich wird, Spielpraxis zu erhalten. Daher habe ich mich relativ schnell für den Wechsel entschieden. Nach einigen Gesprächen mit Ingo Kahlisch war ich mir sicher, dass es in Rathenow passt.

Wo siehst du deine Stärken?

Ich bin von Natur aus ein Defensiv-Akteur, fühle mich in der Innenverteidigung oder im defensiven Mittelfeld am wohlsten.

Was hast du dir für die Rückrunde vorgenommen?

Es ist wichtig, dass ich viel Spielpraxis sammeln kann. Außerdem möchte ich mit Optik aufsteigen, die Voraussetzungen dafür sind top. Ich werde auch meinen Lebensmittelpunkt nach Rathenow verlegen und hier wohnen.

Herzlich Willkommen beim FSV Optik, Patrick!