FSV OPTIK RATHENOW

Brandenburgischer Landespokalsieger 2013, 2014. Oberligameister 2015, 2018

JUNIOREN

C-JUNIOREN VORZEITIG STAFFELSIEGER

Nach einem 18:1-Erfolg bei der JFV Havelstadt Brandenburg III gewinnen unsere C-Junioren vorzeitig die Staffelmeisterschaft.

Aber auch unsere anderen Mannschaften haben sich am vergangenen Wochenende im Sportlichen Wettkampf bewiesen. Wie gewohnt, die Partien im kurzen Überblick:

2. Männer
Vom FSV Ketzin/Falkenrehde trennte sich unsere zweite Männermannschaft mit 1:1. In einer fairen Partie gingen die Gäste nach gut einer halben Stunde in Führung, was gleichzeitig auch der Pausenstand war. Es dauerte bis zur 72. Minute, ehe Luiz Schack der Ausgleich gelang. Da Lok Elstal zeitgleich verlor, ist der Vorsprung auf einen Nichtabstiegsplatz fünf Spieltage vor Schluss auf sechs Punkte angewachsen. Am Sonntag geht die Reise für die Männer von Timm Wardecki zum FSV Wachow/Tremmen.

A-Jugend
11:1 für Teltow! Das hört sich nach einer bösen Klatsche an, genaugenommen war es das ja auch, aber Trainer Guido Wetzel meinte: "Eindeutig zu hoch." Voller Elan fuhr seine Mannschaft nach Teltow und sah sich: "14 Riesen" gegenüber, so der erste Eindruck. Die Gastgeber, die ja unbedingt den Aufstieg wollen, begannen stürmisch. Optik hielt leidenschaftlich dagegen, obwohl nicht ein Kopfballduell gewonnen werden konnte und Eintracht körperlich total überlegen war. Zwei Standards, einer davon zu allem Unglück auch noch ein Eigentor, sowie ein äußerst strittiger Handelfmeter brachten Teltow auf die Siegerstraße. Kurz vor der Pause wurde der Rathenower Kampfgeist belohnt, Mahzab Alimi traf. "Nach dem Wechsel ging es Schlag auf Schlag, jeder Schuß auf unser Tor war drin und wieder fast alles durch Standards. Abhaken und sich auf das Derby konzentrieren. Mit der Einstellung meiner Jungs war ich zufrieden. Jetzt werden wir im Training vor allem das Abwehren von Ecken und Freistößen üben.", so unser Trainer der A-Junioren. Am Sonntag tritt das Team um 12.00 Uhr auf dem Schwedendamm zum Ortsderby an.

C-Jugend

"Klassespiel heute." Mehr wollte Trainer Stefan Gäde nicht sagen, mehr war wohl auch nicht nötig. Bei Lok Elstal setzte sich unsere C-Jugend mit 0:12 durch. Fünf Minuten hielt das Abwehrbollwerk der Gastgeber, dann fielen in regelmäßigen Abständen die Treffer. Schon zur Halbzeit war alles klar, stand es 0:8. Die Tore erzielten Lennard Wieland (4), Moritz Gäde (3), Dustin Weiß (2), Runer Abraham, Luca Schnurpfeil und Maximilian Vollrath. Durch diesen Sieg benötigte die C-Jugend am Donnerstag beim JFV Havelstadt Brandenburg nur noch einen Punkt, um auch rechnerisch als Staffelsieger festzustehen. Mit dem bereits erwähnten 18:1-Auswärtserfolg ließen unsere Jungs auch überhaupt nichts anbrennen und konnten die damit feststehende Staffelmeisterschaft ordentlich feiern.
Gratulation Jungs!

D-Jugend
Trainer und Mannschaft wussten, ein Sieg und der zur Halbserie noch weit abgeschlagene FSV Optik hätte den Klassenerhalt vorzeitig sicher. Die Chancen standen nicht schlecht, denn ausgerechnet zu diesem wichtigen Spiel kam Gegner GW Golm ohne Wechsler. Aber wie unsere Jungs dann auftrumpften, war beeindruckend. In der Anfangsphase dreimal erfolgreich, gab es dann eine selbst für Kleinfeldverhältnisse ungewöhnliche Torfolge. Zwischen der 13. und 17. Minute schoss Optik in fünf Minuten fünf Tore! Damit war das Spiel natürlich durch, am Ende hatten Philip Seidler (5), Florens Böhm (3), Noah Peuker-Renaud (2) und Finn-Arne Steingräber ein 11:1 herausgeschossen. Damit wird unsere D-Jugend auch in der kommenden Spielzeit in der Havellandliga aktiv sein. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle an die Mannschaft, Trainer Thomas Steingräber und alle Muttis und Vatis, die Woche für Woche dabei sind. Zum ganz schweren Auswärtsspiel nach Teltow kann das Team am Sonntag nun völlig unbelastet fahren.

E-Jugend
Gegen BW Pessin kam unsere E-Jugend zu einem ungefährdeten Erfolg. Vor allem in der ersten Hälfte waren unsere Jungs klar überlegen, schossen durch Gustav Ivo Ritter (2), Markes Neumann und Paul Eichler bereits vier Tore. In der zweiten Halbzeit kamen dann auch die Gäste zu Möglichkeiten, die Torhüter Yannis Luca Grabowski jedoch sämtlich vereitelte. Getroffen hat dagegen Gustav noch zwei weitere Male, so dass es beim Abpfiff 6:0 stand. Am Samstag geht die Reise für die E-Jugend zu Empor Schenkenberg.

F-Jugend
Zu ihrer weitesten Auswärtsfahrt mussten unsere jüngsten Fußballer am letzten Wochenende. Beim TSV Treuenbrietzen stand Trainer Daniel Noack nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Aber unsere F-Jugend machte das beste daraus. Louis Schindelhauer und Paul Achilles schnürten jeweils ein Doppelpack und brachten Optik zur Pause mit 0:4 in Führung. Als die Gastgeber gleich nach dem Wechsel zweimal trafen, schien es wieder eng zu werden, aber dann kam die Zeit von Friedrich Timm. Innerhalb von zehn Minuten schoss er vier Tore, so dass die lange Heimreise mit einem 2:8-Auswärtssieg angetreten wurde. Am Samstag um 14.00 Uhr trifft die F am Vogelgesang auf Borussia Belzig.